Neue Geschichten jeden Dienstag und Freitag.

-97-

Immer mal wieder erzählen uns Leute ganz nebenbei kleinste Geschichten. Heute zur Abwechslung drei dieser Miniaturen:

  • In einem Café stand beim Preis für Mineralwasser «frei». Auf Nachfragen sagte der Barista:
    «Wir verwenden da unser gutes Hahnenwasser und fügen über einen Aufsatz Sprudel hinzu. Wir finden, dafür sollte man eigentlich nicht viel verlangen, deshalb lassen wir es den Kunden offen. Die meisten Kunden bezahlen zwischen 50 Rappen und 7 Franken. Leute, die es nicht vermögen, zahlen nichts.”
  • Bei meinem Sohn gab es in der 6. Klasse einen Schüler, der linkisch und etwas neben der Spur war. Als dieser gemobbt wurde, lud mein sonst eher schüchterner und verträumter Sohn ihn offensiv zu seinem Geburtstag ein, obwohl er selber noch nicht lange in dieser Klasse war. Mein Sohn sagte mir, dass er diese Ablehnung des Mitschülers nicht mitmachen will. Ich glaube, diese Entscheidung hat ihm geholfen, aus seinem Kokon herauszukommen.
  • Auf meinem Weg durchs Quartier sah ich ein Schild an einer Ladentüre: Not in New York, not in Paris, not in San Francisco. Only Here.

Teile diese Geschichte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Und jetzt? Unsere Empfehlungen zum Weiterlesen:

Wir sind Menschen, die von einem guten Leben in einer gesunden Welt erzählen.
Folge den neuen Geschichten jeden Dienstag und Freitag.

Die Geschichten hinter den Geschichten.

stories for future

Stories for Future lässt Menschen Geschichten erzählen. Über ein gutes Leben, eine gesunde Welt, über neue Perspektiven und alles, was sie schön finden, was ihnen wichtig ist und ihnen guttut.

Die meisten Geschichten entwickeln sich in einem Gespräch und wir schreiben sie auf. Manche Geschichten werden uns zugeschickt, auf Einladung oder spontan. Bislang haben wir die Geschichten nicht systematisch gesucht – sie ergeben sich durch spontane Kontakte, Empfehlungen und Zufälle.

Die Geschichten widerspiegeln nicht immer unsere Meinung; und die Geschichtenerzählerïnnen sind wohl auch nicht immer einer Meinung.

Stories for future wurde von Moritz Jäger und Gabi Hildesheimer von Tsuku ins Leben gerufen. Die Stiftung Mercator Schweiz unterstützt das Projekt mit einem finanziellen Beitrag. Weitere Interessenbindungen bestehen nicht.

Fragen, Feedback, Geschichten?